Archiv der Sonntagsevangelien

Der erste Teil jedes Katho­li­schen Gottes­dienstes ist der Wortgot­tes­dienst. Die Teilnehmer machen sich die Kernaus­sagen ihres Glaubens bewusst. Von Mitgliedern der Gottes­­­dienst-Gemein­­schaft werden kurze Textaus­schnitte aus der Heiligen Schrift vorge­lesen. Der Priester liest einen Text aus den Evangelien des Neuen Testa­ments vor.

Die Evange­li­en­texte sind drei sogenannten Lesejahren zugeordnet. Es gibt drei Lesejahre: A,B und C. Die Lesejahre beginnen mit dem jewei­ligen Kirchenjahr, das am ersten Sonntag der vier Sonntage vor Weihnachten anfängt. Auf welches Datum ein Sonntag fällt, richtet sich nach dem aktuellen Kalenderjahr.

Die Evange­li­en­texte sind auswählt und festlegt worden als sogenannte Leseordnung vom Aposto­li­schen Stuhl in Rom. Sie gilt solange, bis sie neu geordnet wird. Auf dem Zweiten Vatika­ni­schen Konzil wurde beschlossen, die seit 1570 gültige Leseordnung zu erweitern. Das haben Fachleute besorgt und der Papst hat das Ergebnis in Kraft gesetzt.

Die Evangelien an den Sonntagen sowie
am ersten Weihnachts­fei­ertag
im Kirchenjahr
2020/2021 (Lesejahr B), beginnend mit
dem ersten Advents­sonntag, 29. November:


So 27–12–20

Fr 25–12–20
So 20–12–20
So 13–12–20
So 6–12–20
So 29–11–20

 

Vom 1. Dezember 2019 bis zum 29. November 2020 (Lesejahr A):

Vom 2. Dezember 2018 bis zum 24. November 2019 (Lesejahr C)