Warum SINNphOLL®?

Nach meinem Abitur: Auf eigene Faust die Welt erkunden, selbstbestimmt lernen, Methoden und Hilfsmittel herausfinden, um Neues schnell aufzunehmen. Ein konkretes Berufsziel? Nein, eher eine Richtung: Ich wollte wissen, wie mein Umfeld funktioniert. Also: Wirtschafts- und Sozialwissenschaften. 

Ich kam dahinter: Herr seiner selbst wird man nicht durch äußere Umstände, sondern nur durch die Anforderungen, die man an sich selbst stellt. Als junger Erwachsener hat man die Chance, durch Selbstentwicklung den entscheidenden Einfluss auf sein Leben zu nehmen. 

Dazu ist Kommunikation die Schlüsselfähigkeit: Verstehen, was man hört und liest; zutreffend sagen und schreiben, was man mitteilen möchte. Und dann ständig sein Wissen und seine Fähigkeiten erweitern. 

Ich, Paul Halbe, biete Ihnen, lieber Leser, diese Webseiten kostenfrei an. Sie spiegeln meine Einsichten und Erfahrungen wider, geben Anregungen und zeigen Möglichkeiten auf, den persönlichen Lebensweg zu finden. Investieren Sie in sich selbst! Ihr Gewinn ist ein freies, selbstbestimmtes Leben.

 

Jeder sein eigener Unternehmer

Wege zu einem selbstbestimmten Leben

Jeder sein eigener Unternehmer

Zu den Lebensfreuden persönlicher Freiheit gelangt, wer seine Lust durch Disziplin und seine Ängste durch Mut – nicht Übermut – zu beherrschen weiß. Der Umgang mit den Feinden in uns selbst entscheidet darüber, ob wir selbstbewusst und ausgeglichen unseren Lebensweg gehen oder immer wieder in Abhängigkeiten geraten. 

Wen Durststrecken und Mühsal nicht abschrecken, kommt nicht so schnell in Gefahr, vor sich selbst zu kapitulieren. Er wird seinen Lebensweg, dessen Auf und Ab, dessen Höhen und Tiefen einem Pilgerweg gleichen, unerschütterlich gehen. Und eigenverantwortliches Handeln jeder Fremdbestimmung vorziehen.

 

Zum SINNphOLL-Buch

Be Your Own Entrepreneur

PaulHalbe: How to Create a Self-determined Life

Die ersten zehn Kapitel des SINNphOLL-Buchs sind auch in Englisch als Download erschienen. Die Übersetzung stammt von Dr. Karen Leube.

Zum Download:

Be Your Own Entrepreneur [PDF, 3.4 MB Byte]

Franz de Jong: "Am Vorabend des Vergessens"

Erlebtes, Beobachtetes, Erdachtes - als Prosa erzählt

In der Handlung geht es um die Geschichte eines Witwers, der eine junge Frau kennenlernt und schließlich heiratet. Die Probleme des erheblichen Altersunterschieds werden durch-
lebt. Handlungsorte sind der Wohnort des Protagonisten Johannes Hirschberg in Mehlem am Rhein, sein Wochenend-
haus in der Eifel, Städte seiner Reisen zu Verwandtschaft und Freunden: Rio de Janeiro, Los Angeles, Mallorca.
 

Erfahrungen und Einsichten vieler Jahre intensiven Lebens sind in die Erzählung eingeflossen. Zeitraum des Geschehens: kurz vor dem Jahr 2000 und in den frühen Jahren des neuen Jahrhunderts. Die handelnden Personen und Ereignisse sind frei erfunden. Aber in ihnen spiegeln sich Situationen aus einer Vielzahl von Begegnungen mit Menschen unserer Zeit wider.

 

Lesen:

Spiele mit Worten und Sprachübungen

Pflegen und verbessern Sie Ihre Sprache

Um von anderen verstanden zu werden, muss man sich präzise ausdrücken. Sonst kommt es zu Missverständnissen. "Sie wissen schon, was ich meine", mag in manchen Situationen genügen, aber das kann man ja nicht dauernd sagen.

Sich selber verständlich machen und andere verstehen können - das bringt Menschen zusammen, lässt Missverständnissen weniger Raum, verbreitet Harmonie und Frieden - oder schafft klare Fronten, so dass jeder weiß, wo er dran ist. Im Privaten genauso wie im beruflichen Alltag.

 

Zu den Spielen und Sprachübungen

Seminare, Workshops und Coaching

Keine Weiterbildung ohne eigene Initiative und Motivation

Souveräne Persönlichkeiten erkennt man an ihrer abgewogenen und situationsgerechten Kommunikation. Aber viele Menschen wissen gar nicht, wie ihr Reden und Verhalten auf andere wirkt. Sie reagieren mehr, als sie agieren.

Die SINNphOLL-Seminare und -Workshops geben die Möglichkeit der Selbsterfahrung und vermitteln Feedback: Wie verhalte ich mich? Wie kommuniziere ich? Wie erleben mich andere? Es zeigt sich, wo die Ansatzpunkte zur Selbstverbesserung liegen.

 

Zur SINNphOLL-Weiterbildung

Die SINNphOLL®-Werkstatt

Die Vielzahl und Vielfältigkeit der Themen, die unter SINNphOLL behandelt werden, spiegelt sich unter anderem in "Werkstücken" wider. In unregelmäßiger Reihenfolge werden einige dieser Arbeiten hier veröffentlicht.

Zur Werkstatt

SINNphOLL®

Erfahrungen sammeln. Einsichten gewinnen. Leben gestalten.

Kalenderblatt 2018 November

Baltasar Gracián: " Freiheit ist der Zwang, sich zu entscheiden."

SINNphOLL-Kalender 2018 November [PDF, 164.6 kB]

Kreativspiel

Was Teilnehmern zu diesem Foto in den Sinn gekommen ist

 

Zu den Statements

Sprachmoden

Aktuelle Beispiele

Sprachmoden [PDF, 18.8 kB]

Video zur Herbstzeit

 

Statt Vorurteile zu pflegen, sich eine eigene Meinung bilden!

Zu einem selbstbestimmten Leben gehört, sich im Geschehen seiner Zeit orientieren zu können. Was läuft ab in der Gesellschaft, in der ich lebe?

Lesen

Hin zum Licht!

Wie wohltuend ist es ...

Weiter lesen

Das Problem mit der Unvollkommenheit

Irgendwann in seinem frühen Leben macht jeder die Erfahrung, dass ihm ein Fehler unterläuft, den er hätte vermeiden können, ja hatte vermeiden wollen - und dann ist der Fehler doch passiert. Wut auf ...

Weiter lesen

Seine Sprache wie ein Hobby pflegen!

Warum Sprache so wichtig ist

Um von anderen verstanden zu werden, muss man sich präzise ausdrücken. Sonst kommt es zu Missverständnissen. "Sie wissen schon, was ich meine" mag in manchen Situationen genügen, aber das kann man ja nicht dauernd sagen.

Weiter lesen

Wie man Bildern ihre Macht nehmen kann

Noch nie waren so viele wunderschöne Bilder in Filmen, Fernsehsendungen, Bildbänden und Kalendern zu sehen wie heute. Sie lösen Glücksgefühle aber auch Sehnsüchte aus. Wer sich mit der Macht von Bildern beschäftigt, muss die Bilder befragen: Was ist es, was mich da fasziniert? Warum möchte ich das einmal mit eigenen Augen sehen? Eine ähnliche Situation erleben?

Weiter lesen

Situatives und vorausschauendes Handeln

Wer sich Gedanken darüber macht, was vermutlich auf ihn zukommt, worauf er sich gefasst machen muss, womit er sich schon mal vertraut machen könnte, der erhöht seine Chancen, souverän zu agieren, wenn man spontan sein muss.

Artikel lesen

 
© 2018 | Druckversion | Seite weiterempfehlen | Paul Halbe | Impressum | Kontakt
 

Albert Schweitzer: Die ernste Arbeit
an dir selber, das ist's, was dich
für Gottes Geist empfänglich macht.