Kreativspiel

 

Herbert Titz, Kornelimünster:

Ein Motiv, das meine - nicht nur derzeitige - Stimmung widerspiegelt. Solche und ähnliche Stimmungen sind mir näher als Sonnenseligkeit. In der Eifel finde ich absolute Ruhe. Solche Wetterlagen sind dort fast die Regel. Ich brauche Wetter und Jahreszeiten mit markanten Kontrasten.

Anne Hodgkinson, Sant Agustì:

Schade, dass der Teich nicht zugefroren ist; ich würde so gern mal wieder Schlittschuh laufen. Stattdessen wollen wir die Schwäne und Enten füttern. Und danach einen heißen Tee beim Kamin genießen! Es kann kalt draußen sein. Drinnen ist es warm!

Hubert Gerlach, Arnoldsweiler:

Die Natur hält ihren Winterschlaf. Um die vermutlich gut situierten Bewohner der großzügigen Gebäude im Park muss man sich wohl nicht sorgen. Sie werden es in ihren Innenräumen warm haben und genügend besitzen, um ein angenehmes Leben zu führen. Das Bild verbreitet eine düstere, traurige Stimmung. Doch das ist nur eine Momentaufnahme. Es bedarf nur strahlenden Sonnenscheins, schon hellt sich die Stimmung auf, und die trüben Gedanken weichen. Die Natur hält zwar inne, wird aber zu neuem Leben erwachen, wenn die Tage wieder länger und wärmer werden.

Andrea Campbell, Palma de Mallorca:

Mm, welche Gedanken kommen mir bei diesen spärlichen Farben? Grautöne, wo man hinsieht. Mein erstes Gefühl war, oh mein Gott, genau deshalb lebe ich auf Mallorca, mit seinem wunderbaren Licht, seinen Farben. Doch dann kommen auch wieder gute Erinnerungen in mir hoch, einstmals in München, als ich direkt am Englischen Garten wohnte. Spaziergänge am Eisbach entlang und dann "Martinsgansl" essen in einem kuscheligen urigen bayerischen Lokal.

Einen Tannenbaum würde ich mir hier auf Mallorca nun nicht gerade ins Wohnzimmer stellen. Wir haben uns dafür entschieden, unseren antiken Eisenleuchter festlich zu schmücken. Ein Stück Treibholz, das wir am Strand im Sommer gefunden haben, hängt unter unserer wunderschönen Stuckdecke mit vielen Lichtlein dran. Doch im Großen und Ganzen freue ich mich, dass ich die Stimmung des Fotos nur noch aus der Erinnerung kenne.

Werkstücke:

Bitte wählen Sie

 
© 2018 | Druckversion | Seite weiterempfehlen | Paul Halbe | Impressum | Kontakt
 

Albert Schweitzer: Die ernste Arbeit
an dir selber, das ist's, was dich
für Gottes Geist empfänglich macht.