"Stillstand ist langweilig"

Statement

Wer akzeptiert, dass er Fehler macht und Irrtümer begeht, öffnet das Tor zu seiner unaufhaltsamen Persönlichkeitsentwicklung hin zum besseren Menschen. Sich selbst verbessern, heißt, seine Fehler und Irrtümer erkennen und daraus lernen; es heißt nicht, seine Fehler und Irrtümer achselzuckend hinzunehmen. Oder möchten Sie sich von einem Arzt operieren oder von einem Piloten in den Urlaub fliegen lassen, der nicht den Ehrgeiz hat, fehlerfrei zu arbeiten? (Dritter Absatz von „Warum" des SINNphOLL-Angebots)

Lars, 30.09.09: Die Fähigkeit zu lernen, ist eine der beeindruckendsten Eigenschaften, die das Leben wirklich lebenswert machen. Menschen lernen aus Fehlern. Aus eigenen Fehlern zu lernen, ist einer der effektivsten Wege, sich mit seinen Stärken und Schwächen auseinanderzusetzen.

Es ist nicht die Lektüre des Anatomiebuchs, die einen guten Chirurgen ausmacht. Er muss praktizieren. Die perfekte Eiskunstläuferin übt über viele Jahre, holt sich blaue Flecke und Brüche. Irgendwann sind die Sprünge dreifach und mehr. Würde dies ohne Fehler gehen?

Neue Dinge zu wagen, künftige Fehler zu akzeptieren, eröffnet neue Horizonte ein Leben lang. Stillstand ist langweilig. Fehler in Kauf zu nehmen, bringt voran.

Allerdings setzt dies auch ein Umfeld voraus, in dem Fehler akzeptiert werden. Nichts hilft mehr, aus eigenen Irrtümern zu lernen, als die gemeinsame Reflektion und konstruktive Diskussion mit Menschen, welche diese Einstellung teilen.

Gemeinsam akzeptieren, dass wir Fehler und Irrtümer begehen! Gemeinsam sich als Mensch mit seinem Umfeld unaufhaltsam entwickeln. Willkommen in der Selbstbestimmung und Mündigkeit! 

Werkstücke:

Bitte wählen Sie

 
© 2018 | Druckversion | Seite weiterempfehlen | Paul Halbe | Impressum | Kontakt
 

Albert Schweitzer: Die ernste Arbeit
an dir selber, das ist's, was dich
für Gottes Geist empfänglich macht.