Unregelmäßige Verben

Erst wenn man die Verben einer Sprache beherrscht, kann man gebärdenfrei sprechen, zwischen Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft unterscheiden, sagen, was sich gerade abgespielt hat und was für die nahe Zukunft geplant ist, mitteilen, was Realität und was wünschenswert ist. Doch als Erschwernis gibt es in vielen Sprachen die sogenannten Unregelmäßigen Verben, auch im Deutschen. Da kann man nur empfehlen (empfiehlt, empfahl, empfohlen), diese zu lernen, zu büffeln oder reinzuziehen, damit man sie drauf hat.

Kennen Sie die unregelmäßigen Formen von:

  • beginnen
  • essen
  • finden
  • gebären
  • gelten
  • hängen
  • klingen
  • mißlingen
  • nehmen
  • pfeifen
  • ringen
  • zwingen
 
© 2018 | Druckversion | Seite weiterempfehlen | Paul Halbe | Impressum | Kontakt
 

Albert Schweitzer: Die ernste Arbeit
an dir selber, das ist's, was dich
für Gottes Geist empfänglich macht.