Eine selten gewordene Lebenseinstellung: dienen

Kapitel 29: Erschienen im März 2008

Berufliche Leistungen sind die Voraussetzung für ein Leben in Wohlstand. Märkte, durch direkte oder indirekte Einflußnahme des Staates mehr oder weniger reglementiert, geben den Leistungen einen in Geld ausgedrückten Wert. Doch es gibt Leistungen, die keinen Markt haben und vom Staat nicht reglementiert werden können: das freiwillige Dienen ohne Gegenleistung. Einander dienen jenseits von Angebot und Nachfrage, jenseits von Gesetzgebung und Staatsausgaben - daraus ergibt sich Lebenssinn. Seine Fähigkeit zu dienen, gilt es, unablässig zu verbessern.

Download [PDF, 322.0 Byte]

Dienen - wem denn?

Dienen - wem denn?

Die Befreiung vom Dienen und das neue Dienen

Die Befreiung vom Dienen und das neue Dienen

Das Dienen der Herzen

Das Dienen der Herzen

Leben in der Freiheit gegenseitiger Verantwortung

Leben in der Freiheit gegenseitiger Verantwortung

Schlechte Vorbilder verderben gute Sitten

Schlechte Vorbilder verderben gute Sitten

Partnerschaft gelingt auf Dauer nur durch Dienen

Partnerschaft gelingt auf Dauer nur durch Dienen

Schmetterlinge im Bauch genügen nicht

Schmetterlinge im Bauch genügen nicht

Bitte wählen:

Jeder sein eigener Unternehmer

 
© 2018 | Druckversion | Seite weiterempfehlen | Paul Halbe | Impressum | Kontakt
 

Albert Schweitzer: Die ernste Arbeit
an dir selber, das ist's, was dich
für Gottes Geist empfänglich macht.